Technologie- und Anwendungs-Dialog, Frankfurt (Oder)
Print Friendly, PDF & Email

Der Technologie- und Anwendungs-Dialog in Frankfurt (Oder) konzentriert sich auf das Thema „No safety without security – IT-Sicherheit als Voraussetzung für einen sicheren Betrieb“.

Im 5. Technologie- und Anwendungs-Dialog zur Entwicklung der Digitalisierungsstrategie für die Wirtschaft

  • werden die Phänomene der Cyberkriminalität erläutert
  • Handlungsfelder der IT-Sicherheit/Security aufgezeigt sowie
  • praktische Hinweise und Tipps für Unternehmen gegeben.

Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung untereinander, zudem werden Unterstützungsbedarfe im Bereich IT-Sicherheit/Security aufgenommen.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und eine angeregte Diskussion.

Veranstaltungsinformationen

Agenda

  • Termin: 7.12.2017,
    9:30 bis 14:00 Uhr

  • Adresse:
    Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP), Im Technologiepark 25, 15236 Frankfurt (Oder)
  • Thema:
    – „No safety without security“ – IT-Sicherheit als Voraussetzung für einen sicheren Betrieb

Bitte bestätigen Sie bis zum 1.12.2017 Ihre Teilnahme für den Technologie- und Anwendungs-Dialog am 7.12.2017 am IHP in Frankfurt (Oder) über den Anmeldebutton (unten) oder unter Angabe von Namen und Institution per E-Mail an ffo@digitalisierung-wirtschaft-brandenburg.de.

Anmelden

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie Sich einverstanden, dass während des Dialogs Bildaufnahmen von Ihnen gemacht werden, die im Rahmen des Vorhabens „Digitalisierung der Wirtschaft des Landes Brandenburg“ für die Öffentlichkeitsarbeit (Print- und Onlinemedien) und Dokumentation der Prozesse genutzt und verarbeitet werden dürfen.

Technologie- und Anwendungs-Dialog

Zeit

Programm

9:30 –
10:00 Uhr

Registrierung und Vernetzung

10:00 –
10:15 Uhr

Begrüßung und Einführung
Uwe Hoppe, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg
Prof. Dr. rer. nat. Peter Langendörfer, Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP)
Minister Albrecht Gerber, Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

10:15 –
11:15 Uhr

Impulsvorträge und Fachbeiträge


„Phänomen Cybercrime“
Marc Le Corre, KOK, Zentrale Ansprechstelle Cybercrime ZAC – LKA Brandenburg

„IT-Sicherheit in Handwerksbetrieben“
Henrik Klohs, Handwerkskammer Frankfurt (Oder) und weitere Vertreter des Handwerkskammertags Land Brandenburg

„Handlungsfelder der IT-Sicherheit/-Security“
Prof. Dr. rer. nat. Peter Langendörfer, Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP)

„Verwaltung von Daten im Unternehmen – Sicherer Umgang mit digitalen Daten“
Gerd M. Fuchs, Rechtsanwalt

„Stärkefaktor Mensch: Digitalisierung nicht ohne Informationssicherheit. Informationssicherheit nicht ohne Awareness.“
Prof. Dr. Margit Scholl, Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht, Technische Hochschule Wildau

11:15 –
11:30 Uhr

Kaffeepause

11:30 –
12:45 Uhr

Moderierte Diskussion


Leitfragen zur Umsetzung in den Unternehmen

  • Wo stehen Sie heute?
  • Was brauchen Sie, um Ihre Vorstellungen umzusetzen?
  • Was sind die nächsten Schritte?

Moderation: Carl-Ernst Forchert & Dr. Randolf Radke, i-vector Innovationsmanagement GmbH

12:45 – 13:00 Uhr

Zusammenfassung der Ergebnisse

13:00 – 13:30 Uhr

Get together (mit kleinem Imbiss)
und Zusammentreffen mit IT-Sicherheitsexperten zum Auftakt des Krypto-Tages am IHP

13:30 – 14:00 Uhr

Führung durch das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik
(optional, separate Anmeldung erforderlich)

14:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

zurück zur Übersicht